thory bike & tours

Schwierigkeitsbewertung

D8H 4054

Die Schwierigkeitsbewertungen für Mountainbike Touren richten sich nach folgenden Kriterien:

Level 1: Rollstrecke, Teer und feste Forststraßen, bergauf und bergab
Level 2: Steile Forststraßen mit losen, größeren Brocken oder Pfade, die entsprechend der Singletrail-Skala S0 eingestuft werden.
Level 3: Grobe, steile Karrenwege mit Erosions- und/oder Wasserinnen und Pfade S1 nach der Singletrail-Skala. Bergauf: Bergpfade mit kleineren Hindernissen
Level 4: Anspruchsvolle Bergpfade bergauf und bergab (bergab S2 entsprechend der Singletrail-Skala). Enge Serpentinen, die mit HR versetzen gefahren werden müssen, können vorkommen.
Level 5: S3 entsprechend der Singletrail-Skala, bergauf werden ebenfalls Trailkünste gefordert und extreme Steigungen überwunden

Bei den technischen Schwierigkeiten werden einzelne Stellen, die man mit  mit wenigen Schritten schieben kann nicht bewertet.  Bewertet werden die Schwierigkeiten auf längeren Abschnitten. In der Praxis bedeutet dass, das ein Fahrer, dessen Limit bei »Level 3« liegt, sich bei einer mit »Level 4« bewerteten Strecke auf eine längere Wanderung einstellen sollte. Es bedeutet aber auch, dass es kurze Schiebestrecken geben kann, auch wenn der Fahrer den angegebenen Level eigentlich fahren kann.

Die konditionellen Anforderungen sind der Höhenmeter-  und Kilometer Angabe zu entnehmen.

 DSC 2413

Die Schwierigkeitsbewertungen für Rennrad Touren richten sich nach folgenden Kriterien:

Level 1: Rollstrecken und Anstiege, deren Rampen 10% nicht übersteigen.
Level 2: Rampen bis 15%
Level 3: Rampen über 15%
Die Länge der Anstiege muss signifikant sein, um in die Bewertung einzufliessen. Die konditionellen Anforderungen ergeben sich aus den Angaben für Länge und Höhenunterschied.

Die Angaben beziehen sich ausschliesslich auf die Steigung, die allgemeinen konditionelle Anforderungen der jeweiligen Tour sind der Höhenmeter-  und Kilometer Angabe zu entnehmen.

 

 D71 7903

Die Schwierigkeitsbewertungen für Genuß und e-Bike Touren richten sich nach folgenden Kriterien:

Level 1: einfache Rollstrecken ohne besondere Anforderungen auf Asphaltstraßen oder gut gefestigtem Kieswegen
Level 2: Längere Wegabschnitte mit lockerem Untergrund
Level 3: Flache Pfade aber ohne besondere Hindernisse (S0 der Singletrail Skala)

Die konditionellen Anforderungen ergeben sich aus den Angaben für Länge und Höhenunterschied.

Schiebestrecken werden bei Genuß und e-bike Touren vermieden. Schweirigkeiten, die über das beschriebene Maß hinausgehen, werden ebenso vermieden. Durch Veränderungen, Baumassnahmen, Murenabgänge, etc können sich Strecken jedoch ändern!